Zum Inhalt springen
Startseite » Gosauseen mit Bergpanoramen

Gosauseen mit Bergpanoramen

Vorderer Gosausee

Die Wan­derung zum Gosausee ist ein Natur­paradies für alle Wan­der­lieb­haber. Bere­its die Anfahrt belohnt Dich mit wun­der­schö­nen Natur­land­schaften. Auf der Fahrt durch das Gosautal thront majestätisch das Dachsteinge­birge vor Dir und heißt Dich willkom­men. Ent­lang des Ufer­wegs am Vorderen Gosausee erwarten Dich großar­tige Foto­mo­tive, und auch der Hin­tere Gosausee am Fuße des Dachsteins belohnt Dich nach dem Auf­stieg mit einem beein­druck­enden Berg­panora­ma und lädt zu ein­er erhol­samen Brotzeit an der Almhütte ein. Begleite mich auf mein­er Wan­derung und ent­decke die Schön­heit dieser Land­schaft.


Abon­niere meinen Blog, um zukün­ftig keinen Beitrag mehr zu ver­passen. Trage deine Email-Adresse in das Feld ein, und lade dir als Dankeschön das eBook “20 Tipps für bessere Land­schafts­fo­tos” kosten­los herunter.

Du erhältst nur Emails, wenn es einen neuen Beitrag auf dieser Seite gibt, ich versende keine Wer­bung! Deine Email wird NICHT weit­ergegeben. Mehr Infos find­est Du in der Daten­schutzerk­lärung.


Es ist ein son­niger und heißer Tag, als ich mich voller Vor­freude auf den Weg zum Gosausee mache. Der Fotoruck­sack ist gepackt, zwei Wasser­flaschen sind eben­falls dabei, also kann’s los­ge­hen. Bere­its während der Fahrt gibt es immer wieder fan­tastis­che Aus­blicke auf die Berg­welt. Ich spare mir die Fahrt durch Abte­nau und bleibe stattdessen im Tal, wo sich eine Neben­straße ent­lang der Salzach schlän­gelt. Ent­decke in diesem Beitrag die Schön­heit der Natur auf eine ganz neue Art und Weise.

Anfahrt und Parken

Wenn Du von Nor­den kommst, kannst du die Anfahrt über Salzburg nehmen. Die schnell­ste Route führt über die A10 (Tauer­nau­to­bahn) Rich­tung Vil­lach. Nimm die Aus­fahrt “Golling“ und fahre auf der B162 über Schef­fau und Abte­nau bis nach Gosau. Von dort sind die Gosauseen aus­geschildert und du fährst das Tal ent­lang bis zum Park­platz der Gosauseen. Kosten­lose Park­plätze find­est du rund um die Tal­sta­tion der “Gosaukamm­bahn”. Im Som­mer und vor allem an Woch­enen­den sind die oberen Park­plätze mit hoher Wahrschein­lichkeit aus­ge­lastet, sodass Du auf einen der unteren Park­plätze auswe­ichen musst und einen Fuß­marsch bergauf von etwa 20 Minuten in Kauf nehmen musst.

Hin­weis
Beachte, dass auf öster­re­ichis­chen Auto­bah­nen die Vignettenpflicht auch für PKWs gilt! Vignetten gibt es mit ein­er Gültigkeits­dauer von 10 Tagen, 2 Monat­en oder 1 Jahr. Kaufen kannst Du diese an den meis­ten Tankstellen ent­lang der Auto­bahn oder im ASFI­NAG-Shop. Beachte beim Online-Kauf jedoch, dass die Vignette erst 18 Tage NACH dem Kauf gültig ist.

Entlang des linken Ufers des Vorderen Gosausee

Ich hat­te Glück und habe noch einen let­zten freien Park­platz unter­halb der Gosaukamm­bahn erwis­cht. Von dort sind es etwa 5 Minuten bergauf bis zum Vorderen Gosausee. Als Entschädi­gung erwartet mich ein imposantes Panora­ma des umliegen­den Dachstein-Gebirges am hin­teren See, rechts ragt der Gosaukamm in die Höhe. Hier tum­meln sich viele Touris­ten, um das imposante Panora­ma zu fotografieren. Der Gasthof Gosausee ist gut besucht, hier kehren viele Wan­der­er nach der Rück­kehr ein, um sich zu stärken. Etwas links ste­ht ein Sou­venir­laden, der auch Eis und küh­le Getränke anbi­etet und natür­lich auch viele Besuch­er anlockt.

Ich gehe ent­lang des linken Ufers des Vorderen Gosausees, zunächst auf ein­er Teer­straße, die aber nach weni­gen Gehminuten in einen Schot­ter­weg überge­ht. Hier kannst Du gemütlich dahin­schlen­dern, umgeben von ein­er zauber­haften Kulisse aus See und den imposan­ten Fel­swän­den. Der Aus­blick auf das klare Wass­er und die umliegen­den Berge ist beein­druck­end. Es gibt so viele tolle Motive, die darauf warten, richtig in Szene geset­zt zu wer­den. Auf dem See sind einige Leute in Booten unter­wegs und genießen das Som­mer­wet­ter, manche nutzen das steile Ufer, um von dort in den See zu sprin­gen und zu schwim­men. Ich genieße das Berg­panora­ma und ver­suche, den See immer wieder von anderen Stellen per­fekt in Szene zu set­zen.

Aufstieg zum Hinteren Gosausee

Es ist unge­fähr 12 Uhr, als ich am hin­teren Teil des Vorderen Gosausees ste­he. Hier habe ich die Möglichkeit, rechts den Rundweg zu gehen oder weit­er zum Hin­teren Gosausee. Natür­lich gehe ich noch weit­er zum Hin­teren Gosausee. Der Auf­stieg führt durch den Wald immer stetig bergauf, streck­en­weise sog­ar recht steil. Die ganze Zeit bietet sich mir das imposante Panora­ma des umliegen­den Dachstein-Gebirges. Nach etwa der Hälfte der Strecke komme ich an der Gosausee Lacke vor­bei, einem Karsee, der lei­der nicht viel Wass­er hat­te. Am linken Wegrand rauscht in etwa 50 Metern ein klein­er Wasser­fall den Hang hin­unter, dessen Wass­er in die Gosausee Lacke mün­det.

Es geht weit­er, und jet­zt kommt der anstren­gend­ste Teil, denn der Weg wird deut­lich steil­er. Er bohrt sich im Wald stetig aufwärts, vor mir thront die ganze Zeit der Dachstein und scheint jeden Schritt von mir zu beobacht­en. Ich sollte doch wieder mehr Sport machen, denn der Auf­stieg strengt mich dur­chaus an, weswe­gen ich zwis­chen­durch immer wieder eine kurze Pause mache. Den­noch ist es eine wun­der­schöne Wan­derung, und mit jedem Schritt freue ich mich umso mehr auf den Moment, wenn ich endlich oben bin. Ich empfehle Dir, Wan­der­stöcke mitzunehmen, da diese für den Auf- und Abstieg eine Erle­ichterung sind und zudem deine Kniege­lenke scho­nen.

Blick auf den Dachsteingletscher
Blick auf den Dachste­in­gletsch­er beim Auf­stieg zum Hin­teren Gosausee

Genieße das Bergpanorama bei einer Brotzeit

Nach knapp 1,5 Stun­den und knapp 250 Meter Höhe­nun­ter­schied ste­he ich nun am Hin­teren Gosausee mit seinem türk­is­blauen Wass­er. Von hier sind es noch etwa 10 Gehminuten bis zur bewirtschafteten Holzmeis­teralm auf 1.164 Metern. Während sich am Vorderen Gosausee die ganzen Touris­ten ent­lang drän­gen, sind hier nur etwa 10% der Touris­ten zu find­en. Viele scheuen wohl den Auf­stieg, aber umso bess­er kannst Du hier das Ambi­ente genießen. An der Hütte stelle ich meinen Ruck­sack ab und kaufe mir erst­mal eine Brotzeit zur Stärkung und ein schönes küh­les Bier. Hier bist Du direkt am Fuße des Dachsteins, umgeben von Bergen und Wald. Auf der anderen Seite liegt einge­bet­tet der Hin­tere Gosausee. Einige Men­schen kühlen sich beim Schwim­men im See ab, die meis­ten son­nen sich jedoch am Seeufer und genießen das her­rliche Wet­ter und das Berg­panora­ma.

Nach ein­er aus­giebi­gen Brotzeit gehe ich noch 200 Meter weit­er ans hin­tere Ende des Sees, um mir ein ruhiges Fleckchen zu suchen. Hier kann ich meinen Fotoruck­sack und meine Drohne abstellen und gehe eine Runde im Wass­er schwim­men. Der See ist zwar kalt (um die 20° C), aber für ein kurzes Schwim­menge­hen tut’s. In der Sonne lasse ich mich trock­nen und genieße den Aus­blick auf die Umge­bung bei einem span­nen­den Buch.

Abstieg zum Vorderen Gosausee

“Wer rastet, der ros­tet” heißt eine alte Volk­sweisheit, also machte ich mich nach ein­er aus­gedehn­ten Pause gegen 15 Uhr wieder auf den Rück­weg. Es soll zwar einen Weg um den Hin­teren Gosausee geben, aber bevor ich mich auf unbekan­nte Aben­teuer ein­lasse (bei meinem Glück ver­laufe ich mich und lande am Ende des Tages am Dachstein 😂), gehe ich lieber wieder den gle­ichen Weg zurück und steige zum Vorderen Gosausee ab. Auf dem Rück­weg ist der Höhe­nun­ter­schied zwis­chen den bei­den Seen deut­lich erkennbar. Von hier oben sieht der Vordere Gosausee so friedlich in einem Tal einge­bet­tet aus, von den vie­len Touris­ten ist hier oben nichts zu sehen.

Blick auf den Vorderen Gosausee
Blick ins Tal auf den Vorderen Gosausee

Unten angekom­men gehe ich nun am recht­en Seeufer ent­lang zurück zum Park­platz. Zunächst führt der Weg durch den Wald, was bei den Tem­per­a­turen gar nicht schlimm ist. Ent­lang des Sees gibt es immer wieder Möglichkeit­en zum Schwim­men gehen, aber die Stellen sind gut besucht und ich war ja ger­ade erst schwim­men. Gemütlich schlen­dere ich auf dem Forstweg ent­lang. Am vorderen Teil gibt es eine Liegewiese, die sich Wan­der­er und Kühe friedlich teilen. Nur noch etwa 10 Minuten bis zum Gasthof und von dort noch knapp 5 Minuten, bis ich wieder am Park­platz angekom­men bin. Eine Fam­i­lie im Auto sucht auf verzweifelt einen Park­platz, umso größer war ihre Freude, als ich ihnen zuwink­te und deutete, dass ich weg­fahre.

Ruhe und Schönheit am Gosausee

Der Gosausee eröffnet eine Wan­derung voller Naturschön­heit­en und unvergesslich­er Aus­blicke. Der Auf­stieg zum Hin­teren Gosausee mag anstren­gend sein, doch das Dachstein-Panora­ma und die Land­schaft entschädi­gen dich für jeden Schritt. Trotz der vie­len Wan­der­er gibt es immer wieder Möglichkeit­en, die Ruhe und Schön­heit der Natur zu genießen und eine kurze Pause einzule­gen. Du brauchst kein tech­nis­ches Kön­nen für diese Wan­derung, nur ein wenig Grund­kon­di­tion und Wan­der­freude. Bergschuhe sind nicht erforder­lich; ich trug meine leicht­en Skech­ers-Sneak­er, die mit ihrem weichen Fuß­bett für mich die per­fek­ten Wan­der­schuhe auf fes­ten Wegen sind.

Das Berg­panora­ma ist beein­druck­end, und allein deswe­gen lohnt sich die Wan­derung, auch zum Hin­teren Gosausee. Ich hoffe, ich kon­nte Dich für diese Wan­derung begeis­tern, und der Artikel hat Dich inspiri­ert, auch mal dor­thin zu fahren. Bitte ver­giss nicht, diesen Beitrag zu bew­erten, und schreib mir in die Kom­mentare, wie Dir die Impres­sio­nen gefall­en haben. Ich freue mich sehr darauf.

Wie lange geht man um den Gosausee?

Der 4 Kilo­me­ter lange Rundweg um den Vorderen Gosausee dauert ohne Pausen bei gemütlichem Tem­po in etwa 1,5 Stun­den

Wie lange dauert der Auf­stieg zum Hin­teren Gosausee?

Der Auf­stieg zum Hin­teren Gosausee dauert etwa 1 Stunde, je nach Kon­di­tion und Pausen. Die Höhen­dif­ferenz beträgt in etwa 264 Meter.

Welche Einkehrmöglichkeit­en gibt es am Gosausee?

Am Vorderen Gosausee lädt das Gasthof Gosausee zum Ras­ten ein. Am Hin­teren Gosausee gibt es die bewirtschaftete Holzmeis­teralm.

Wann ist die beste Zeit für Wan­derun­gen am Gosausee?

Am Vorderen Gosausee kannst Du das ganze Jahr wan­dern, jede Jahreszeit hat ihren eige­nen Flair.

Kann man am Gosausee auch schwim­men?

Ja, sowohl der Vorderen als auch am Hin­teren Gosausee ist zum Schwim­men geeignet. Das klare Wass­er ist an war­men Tagen eine erfrischende Abküh­lung nach ein­er Wan­derung.

Gosausee wan­dern

Wan­derun­gen in Gosau

Natur­erleb­nis Gosauseen

Wie hat Dir der Beitrag gefall­en?

Klicke auf die Sterne um zu bew­erten!

Durch­schnit­tliche Bew­er­tung 5 / 5. Anzahl Bew­er­tun­gen: 3

Bish­er keine Bew­er­tun­gen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bew­ertet.

Es tut mir leid, dass der Beitrag für dich nicht hil­fre­ich war!

Lasse mich diesen Beitrag verbessern 🙂

Wie kön­nen wir diesen Beitrag verbessern?

Ein Gedanke zu „Gosauseen mit Bergpanoramen“

  1. Pingback: Die schönsten Seen in Oberbayern und Österreich - Momentaufnahme - Der Fotoblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

error: Content is protected !!